Der nächste trübe Regentag kommt bestimmt

20.09.2016: Heute will ich mein Hauptaugenmerk auf Küche und Bad lenken. Im Sommer haben Sie sicher genau wie ich besseres zu tun als laufend in Kästen und Laden zu kramen.

Jetzt jedoch, wo die grauen Tage immer häufiger werden lohnt es sich, zumindest EINEN Tag für eine groß angelegte Entsorgungsaktion zu verwenden. Sie werden sich wundern, was sich so alles ansammelt und wie toll man sich fühlt, wenn man damit fertig ist.

Badezimmer

  1. Accessoires für die Haare unterliegen der Mode und sind alters-abhängig. Kontrollieren Sie, was davon unbeschädigt bzw. nicht verschmutzt ist und noch getragen wird. Gut erhaltene Stücke können Sie verschenken oder gesammelt in einem kleinen (Kosmetik-) Beutel in die Altkleidersammlung. Alles andere → WEG damit.
    für schöne Haare
  2. Haar- und Körper Pflege Produkte, die Sie seit Jahren nicht verwenden → WEG damit.
  3. Handtücher, die bereits dünn geworden sind, zu den Putzmitteln legen, damit sie griffbereit sind, wenn der Frühjahrsputz ansteht.
    Handtücher
  4. Im Schrank finden Sie Lockenstäbe oder Glätteisen, die Sie nicht (mehr) verwenden? Überlegen Sie, wer in Ihrem Umfeld eine Freude daran haben könnte. Falls Ihnen niemand einfällt → WEG damit.
  5. Kleine Shampoo-Flaschen oder Creme-Proben – verwenden Sie sie bewusst bis (fast) alle verbraucht sind. Sie werden staunen, wie viele Sie davon haben. Einige wenige für Kurzurlaubsreisen aufheben ist völlig in Ordnung.
    Produktproben
  6. Kontrollieren Sie sowohl Ihre pflegenden als auch die dekorativen Kosmetika und entsorgen oder verschenken Sie, was alt oder ewig nicht benutzt wurde (und noch verwendbar ist). Als Ausnahme kann Puder und Deodorant gesehen werden, die diese Produkte halten viele Jahre.
    Lippenstifte
  7. Nach dem Sommer hat fast jeder noch Reste daheim: Sonnenschutz-Cremen kann man noch gut als Body-Lotion verwenden. Sollte allerdings der Geruch eigenartig sein → WEG damit.
    Sonnenschutz
  8. Selbstbräuner verlieren Ihre Wirkung nach einiger Zeit – das Ergebnis wird im besten Fall schwach, in schlimmeren Fällen fleckig. Daher → WEG damit, wenn das Produkt älter als ein Jahr ist.
  9. Sie haben mehrere alte Nagelfeilen aus Metall oder beschichtetem Karton daheim? Kaufen Sie EINE gute aus Glas und alle anderen → WEG damit.
  10. Überprüfen Sie auch bei Reinigungs- und Waschmittel, was Sie regelmäßig verwenden, oder eben nicht. Der Rest verbraucht nur Stauraum, daher fachgerecht entsorgen!
  11. Unbenutzte Parfüms und Eau de Toilettes lassen sich auch oft weitergeben. Posten Sie auf Facebook, was Sie verschenken möchten – es gibt dafür eigene Gruppen, die meist lokal sind, da sich ein Versand selten lohnt.
  12. Zu langsam oder gar eingetrocknete Nagellack Flaschen? Die braucht niemand mehr! Verwenden Sie in den nächsten Wochen bewusst bei jeder Lackierung eine andere Flasche und wenn Sie länger als 5 Minuten nichts berühren können, haben Sie auch keine Freude mehr an dem Lack! Auch hier gibt → WEG damit.
    Nagellacke

    Küche

  1. Abgelaufene Lebensmittel im Kühl-/Gefrierschrank oder der Speisekammer sollte man mit Vorsicht behandeln. Unterscheiden Sie zwischen Mindesthaltbarkeitsdatum oder dem Verbrauchsdatum. Ersteres kann durch ansehen, riechen und schmecken oft noch einige Zeit darüber hinaus gegessen werden. Bei letzterem jedoch gibt es keine Alternative → WEG damit.
  2. Billiges Plastikbesteck, Papp- oder Plastikteller – heben Sie nur wenige für das nächste Picknick oder andere Gelegenheiten außer Haus auf. Verwenden Sie die anderen und kaufen Sie keine mehr nach!
  3. Doppelte oder nie benutzte Küchenutensilien. Überprüfen Sie beim nächsten Großreinemachen (ja, auch das steht im Herbst noch an), welche Haushaltsartikel Sie wirklich nie benutzen und denken Sie nach, ob jemand in Ihrem Umfeld das vielleicht brauchen könnte. Falls nicht → WEG damit.
  4. Gewürze verderben eigentlich nicht, sondern sie verlieren „nur“ ihre Wirksamkeit. Eine gute Faustregel ist, 1-2 Jahre für Würzmischungen; 1-3 Jahre für Kräuter und gemahlene Gewürze; und bis zu 4 Jahre für ganze Gewürze. Alles andere → WEG damit.
    Gewürze
  5. Kaufen Sie ein wiederverwendbares Stäbchen-Paar, wenn gern asiatisch essen. Die Holzstäbchen → WEG damit.
  6. Keks-Ausstechformen oder Kuchenformen, die Sie im vergangenen Jahr verwendet haben – und wirklich nur die – aufheben. Der Rest → WEG damit.
  7. Koch-Bücher, die Sie nie benutzen im Freundeskreis anbieten oder zur Büchertankstelle bringen.
    Kochbücher
  8. Leere Flaschen, wenn Sie nicht zu Dekorationszwecken verwendet werden oder für Säfte, Wein bzw. Essig und Öl Nachfüllungen bereit stehen sollen → WEG damit.
  9. Leere Gläser (Babynahrung, Spaghetti-Sauce Gläser, etc.), dass Sie nicht zum Einlegen oder für selbst gemachte Marmeladen verwenden → WEG damit.
  10. Nicht verwendete Vasen, die vielleicht noch nicht mal schön sind oder farblich gar nicht zu Ihrer Wohnung passen → WEG damit.
    Vasen
  11. Praktisch jeder von uns hat zu viele davon: Nicht verwendete Kunststoffbehälter – vor allem diejenigen, ohne Deckel → WEG damit.
    Plastikdosen
  12. Servierplatten oder Schüsseln, die Sie in den letzten Jahren nicht mehr verwendet haben → WEG damit.
  13. Süßigkeiten, bei denen Sie sich nicht sicher, woher sie kamen und wie lange sie diese schon haben → WEG damit.
  14. Teelichter – ein Laster (fast) jeder Frau. Verwenden oder verschenken, das ist hier die Frage?!
  15. Tischsets, Untersetzer, Servietten, Tischdecken, die Sie niemals verwenden: ab zur Altkleidersammlung.
  16. ToGo-Becher, die auslaufen oder so hässlich sind, dass Sie sie nicht verwenden → WEG damit.
  17. Unidentifizierbare gefrorene Objekte sollten Sie gar nicht in der Kühltruhe haben. Falls aber doch → WEG damit.
  18. Wie viele Frühstückstassen hat Ihre Familie regelmäßig in Verwendung? Sicher bleiben auch bei Ihnen immer die Gleichen im Schrank stehen! Spenden Sie die Tassen für einen Flohmarkt oder → WEG damit.

Ich kann es aus eigener Erfahrung sagen: Aussortieren wirkt befreiend für die Seele; versuchen Sie es!


Wenn Ihnen meine Beiträge gefallen, würde ich mich sehr über Vorschläge, Rückmeldungen oder Likes freuen!