25 Aufräum-Tipps

22.02.2016: Der Frühling kommt … und es wird Zeit zum Ausmisten

Sie wundern sich auch immer wieder warum der Platz in jedem Schrank ständig knapper wird? Einige Vorschläge hätte ich – und manche können sogar Geld bringen.

Zeit zum Aufräumen

 

  1. Bücher, Spiele, DvDs und CDs, wenn Sie sie mit mehr regelmäßig verwendet werden, können Sie vielleicht verkaufen. Versuchen Sie Momox.
  2. Bücher (die Momox nicht wollte), die Sie möglicherweise nie gelesen haben oder nie wieder lesen werden, sollten Sie in eine Büchertankstelle geben. Die gibt es inzwischen nicht nur in den größeren Städten.
  3. Sie haben noch Disketten, Videospiele, Musik- oder VHS-Kassetten und die dazugehörige Technik zu Hause? Wie oft benutzen Sie es? Was würde Ihnen fehlen, wenn Sie es nicht mehr besitzen würden? Falls es nicht schlimm ist – ab zum Recyclinghof!
  4. Touristen Trödel, Geschenke bzw. Schnickschnack, den Sie irgendwann einmal bekommen haben und nur mehr als Staubfänger herumsteht – verschenken in Facebook Gruppen oder weg damit!
  5. Nicht mehr benutzte Handys samt Zubehör – Hinein in die Ö3-Wundertüte und damit helfen! Mehr darüber hier:
  6. Überflüssige oder leicht beschädigte USB-, Netzkabel und vielleicht sind sogar noch PC-Kabel, die zu keinem Anschluss mehr passen. Weg damit!
  7. Instrumente, die Sie seit Jahren nicht mehr spielen entsorgen oder auf Willhaben einstellen.
  8. Kerzen – viele von uns kaufen immer wieder neue weil es gerade ein Angebot gibt – oder sie einfach soooo schön sind. Sie haben bestimmt auch viele davon zu Hause. Verwenden Sie die zuerst und Sie werden sich wundern, wie lange Sie keine kaufen müssen.
  9. Streichhölzer lagern Sie am besten bei den Kerzen, damit Sie nicht lange suchen müssen wenn Romanik gefragt ist.
  10. Kundenkarten, die sie nie verwenden – melden Sie sich ab und geben Sie die Karten zurück.
  11. Luft-Erfrischer ohne Nachfüllung – lüften Sie häufiger und das Raumklima wirkt automatisch besser.
  12. Mal ehrlich: wie viele Polster und Steppbetten haben Sie? Wie viele Betten inklusive Gästecouch? Auch hier regelmäßig überprüfen, ob man alles noch benutzt oder es sich bei dem ein- oder anderen Stück nur mehr um Platzräuber handelt.
  13. Abgelaufene Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel sollten immer weggeworfen werden.
  14. Nicht funktionierende Weihnachtsbeleuchtung muss zum Receyclinghof.
  15. Sammeln Sie Weihnachts- und Osterdeko jeweils in einer Kiste und überlegen Sie jedes Jahr, was Ihnen noch lieb und teuer ist, oder inzwischen so abgenutzt, dass Sie es besser entsorgen.
  16. Glückwunsch-Billets, Weihnachts- oder Postkarten: Heben Sie die auf, an denen Sie emotional hängen und entsorgen die anderen. Am leichtesten geht es, indem man eine Schachtel dafür vorbereitet und wenn diese voll ist, MUSS die Hälfte des Inhalts entsorgt werden.
  17. Unbenutzte, alte Feuerwerkskörper können über Nacht in Wasser eingeweicht werden und dann in einen Plastikbeutel entsorgt werden.
  18. Einzelne Ohrringe entsorgen oder in die Bastelkiste, falls vorhanden.
  19. Sie fangen Näh- oder Bastelarbeiten gerne an und machen es dann nicht fertig? Dann ist jetzt der Zeitpunkt, eines nach dem anderen noch einmal in die Hand zu nehmen, ein endgültiges Datum für die Erledigung festzusetzen oder das Projekt aufzugeben. Auch hier gilt: wegwerfen oder verschenken an jemanden, der es fertig machen kann oder will.
  20. Notfall Nähzeug – davon braucht man nicht unzählige. Überflüssige entsorgen.
  21. Reserveknöpfe: Wenn Sie nicht nähen, überprüfen Sie Ihre Bestände und werfen Sie jene weg, wo Sie das Kleidungsstück gar nicht mehr besitzen.
  22. Pflanzen – Ja, Pflanzen, die Sie nicht erfreuen. Verschenken Sie sie und kaufen Sie andere. Versuchen Sie Shpock.
  23. Puzzles, die Sie nicht mehr zusammensetzen oder Teile fehlen sollten Sie auch entsorgen
  24. Sie mögen Brett oder Kartenspiele? Kontrollieren Sie, ob Ihre Spiele vollständig sind. Falls das nicht so ist – weg damit.
  25. Kataloge und Reisebroschüren jeglicher Art – Sie werden bei Bedarf ohnehin im Internet recherchieren.

Ich hoffe, Sie sind nun motiviert und im Geiste auch schon Ihre Schränke und Zimmer durchgegangen. Also dann – nichts wie ran und aussortieren!


Wenn Ihnen meine Beiträge gefallen, würde ich mich sehr über Vorschläge, Rückmeldungen oder Likes freuen!

2018-03-15T14:06:39+00:00