Kalenderblatt April

16.10.2015:

Der Mirabellgarten – ein Geschenk der Liebe

Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau ließ das Schloss und den Garten errichten, um seiner Geliebten Salome von Altenau ein würdiges Zuhause zu geben.

Der Garten wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgestaltet, aber bereits sein Nachfolger änderte den Namen auf Mirabell. Das Wort stammt aus dem Italienischen; mirabile heißt bewundernswert und bella bedeutet schön.

Diese Schwingungen der Liebe sind auch heute noch vorhanden, denn Paare aus der ganzen Welt kommen hierher, um im Schloss zu heiraten.

Erst Kaiser Franz Joseph machte den Mirabellgarten der Öffentlichkeit zugänglich.

Die Bauernregel für April: Hat der April mehr Regen als Sonnenschein, so wird’s im Juni trocken sein.


Ich würde mich über Vorschläge zu gewünschten Blogartikeln, Rückmeldungen oder Likes sehr freuen!

2018-03-15T14:06:40+00:00